«Interim Management oder Management auf Zeit ist ein zeitlich befristeter Einsatz eines oder gleichzeitig mehrerer erfahrener, hochqualifizierter Persönlichkeiten für Projekte oder Linienpositionen.»

Quelle: Brainforce AG, Schweiz

KURZ ERKLÄRT

Interim Management steht für den zeitlich befristeten Ersatz eines Managers bei einer unerwarteten Führungsvakanz oder als Unterstützer und Problemlöser an einer neuralgischen Stelle im Unternehmen. Interim Kommunikationsmanager kommen überall zum Einsatz, wo erhöhter oder vertiefter Kommunikationsbedarf besteht, beispielsweise in einem Krisenfall. Im Idealfall organisieren sie Ihren professionellen Firmen- oder Sponsorenanlass mit reputationsfördernder Breitenwirkung.

 

Als Interim Manager eignen sich Fachkräfte, welche für ihren dauernden Einsatz überqualifiziert und zu teuer wären, ihren temporären Einsatz jedoch beinahe ohne Einarbeitungszeit besonders effektiv und effizient erledigen können und damit rentieren.

 

Gefragt sind kompetente, starke, empathische Persönlichkeiten, welche temporär in der Führung oder in Linienfunktionen Verantwortung übernehmen, ohne Stelleninhaber im firmeninternen Machtgefüge zu konkurrenzieren oder zu verdrängen – Interim Manager erhalten sich ihre Glaubwürdigkeit, indem sie sich niemals dauerhaft von einem Auftraggeber anstellen lassen!

 

Sie verfügen über sattelfeste Berufs- und Führungskompetenz, sind geographisch ungebunden, kurzfristig einsatzbereit und stets entschlossen, Neues bewegen und umsetzen zu können. Ob als Spezialist, Generalist, Einzelkämpfer oder Teampartner fühlt und fügt sich der Interim Manager nahtlos ein in die Gegebenheiten des Unternehmens, um aus sich heraus seinen Auftrag bestmöglich zu erfüllen.

Arbeitswelt der Zukunft

Fortschritt und gesellschaftlicher Wandel verändern kontinuierlich Volkswirtschaften und Arbeitswelten. Bereits 1970 engagierten Schwedische Unternehmen Interim Manager als externe Unterstützer. Anfänglich dienten diese primär der Sanierung von Firmen und der Krisenbewältigung. Der Trend zum Interim Manager hält an und findet immer differenziertere Einsatzformen. Professor Peter Wippermann, Zukunftsforscher am Trendbüro in Hamburg, erwartet eine ungebremste Flexibilisierung der Arbeitswelt. Er rechnet, dass in Deutschland bereits 60 Prozent aller Arbeitsverhältnisse flexibel sind, unabhängig von Funktionsstufen und Hierarchien. (1) Digitalisierung und Globalisierung verändern die Arbeitswelt unaufhaltsam und zwingen Unternehmen zur ständigen Anpassung ihrer Geschäftsmodelle und zum Vorantreiben von kurzfristigen Veränderungen. Hierfür reichen die internen Ressourcen oftmals nicht aus. In solchen Zwangslagen benötigen Geschäftsleiter und/oder Verwaltungsräte schnelle pragmatische Hilfe. Da kommen «Manager nach Mass» wie gerufen, welche die notwendigen Kompetenzen mitbringen.

In der Schweiz arbeiten momentan circa 4000 «Manager auf Zeit», welche ihr Know-how in den Führungsetagen temporär zur Verfügung stellen.(1, 3) Tendenz steigend. Dies ergab die Studie «Interim Management-Markt 2020, D-A-CH Region». Der demografische Wandel fördert das Interim Management-Geschäft erheblich. Die Mehrheit aller 2019 untersuchten Projekte erfüllten die Zielsetzung des Managements und steigerten gleichzeitig die Arbeitszufriedenheit der involvierten Mitarbeitenden.

Nachholbedarf herrscht bei der Frauenquote aller Interim Manager. Diese lag letztes Jahr bei nur gerade 12%.(2)

Interim Management im Bereich Unternehmenskommunikation

Das Berufsbild des Interim Managers entwickelte sich während den letzten 50 Jahren weiter. Heute kommen diese Fachkräfte in nahezu allen Branchen und Funktionsbereichen zum Einsatz. So auch auf allen Ebenen und in allen Bereichen der Unternehmenskommunikation. Bei tiefgreifenden Transformationen wie Fusionen, Übernahmen, Restrukturierungen, Sanierungen, usw. bedarf die reguläre Unternehmenskommunikation zusätzlicher Ressourcen in Person eines Interim Kommunikationsexperten. Veränderungssituationen verunsichern Kapitalgeber, Kunden und Mitarbeitende. Es gilt, Vertrauen zu stärken in die Führung, Verständnis zu schaffen für die Zielsetzung und Neuausrichtung des Unternehmens.

Konstanter Wandel beherrscht unsere Arbeitswelt, bewahrt vor Trägheit und irritiert. Sensiblere Mitarbeitende ohne zugewandte empathische Begleitung könnten zu wenig effektivem Aktivismus oder Fehlervermeidungsverhalten tendieren. Beides beeinträchtigt förderliche Aufbruchsstimmung, Inspiration, Innovationsfreude und Schaffenskraft. Das Geheimnis und der Weg zur Erfolgsspur liegt in der sozialen Kompetenz des Interim Kommunikationsexperten. Dieser begleitet die einzelnen Mitarbeitenden während des Wandels als Vertrauter und unterstützt diese im individuellen Umgang mit ihren Emotionen und Kompetenzen. Zwischen Management und Mitarbeitenden übernimmt der Interim Kommunikationsexperte die Rolle als Vermittler und Dolmetscher: Verzögerungsfreie individuell verständliche Aufklärung, sowohl von oben nach unten als auch von unten nach oben, überwindet Verunsicherung!

Weniger redegewandte Mitarbeitende melden Unsicherheiten über den Interim Kommunikationsexperten ihren Vorgesetzten, ohne negative Konsequenzen befürchten zu müssen. Umgekehrt vermittelt der Interim Kommunikationsexperte komplexe Vorgaben des Managements individuell nachvollzieh- und umsetzbar an die Ausführenden. Nach und nach führt dieses Vorgehen zu einer toleranteren und konstruktiveren Kritik- und Fehlerkultur, welche Aktivismus und Fehlervermeidungsverhalten vorbeugen, Selbstwirksamkeit, Schaffenskraft und Teamgeist fördern. Seine Rolle als Vermittler und Koordinator übernimmt der Interim Kommunikationsexperte auch bei abteilungs- und teamübergreifenden Kommunikationsaktivitäten wie: prozessorientierter Teamarbeit, interner Kommunikation, Human Ressources, Marketingkommunikation, Public Relations und Media, usw. Fazit: Interim Kommunikationsexperten sichern das Gelingen konstanten Wandels und nachhaltigen Erfolgs.

Erfolgsfaktoren

Interim Manager im Bereich Unternehmenskommunikation bieten nicht nur Grossunternehmen die vorteilhafteste Lösung in vielen Situationen. KMUs gewinnen oft doppelt. Nebst der eigentlichen Lösung vermittelt ihnen der Interim Manager neustes Führungs-Know-how. Häufig genannte Einsatzzwecke für Interim Manager sind u.a. Überbrückung von Vakanzen, Entlastung bei Personalengpässen, branchenfremde oder temporäre Firmenprojekte. Als Vorteile gelten u.a. kurzfristige Verfügbarkeit, (5) keine zeit- und kostenintensive Personalsuche, minimale Einarbeitungszeit, kein Aufbau von Überkapazitäten, keine nachhaltigen Irritationen im bestehenden Personalgefüge.

Der Einsatz eines glaubwürdigen Interim Managers ist immer zeitlich und preislich begrenzt, ohne verdeckte Kosten. Das Honorar wird im Voraus pauschal vereinbart und ist im Vergleich zu einer Festanstellung die wirtschaftlich attraktivere Lösung, was beim Entscheid für oder gegen den Einsatz eines Interim Managers oft untergeht! Es entfallen Personalbeschaffungskosten, Sozialversicherungsbeiträge, Gehaltsnebenleistungen, Boni etc.

Quellen

  1. Peter Wippermann, New Work Trendbook,
  2. Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V. DDIM, Interim-Management-Markt 2020, 3. März 2020
  3. grassgroup.ch, Blog, Interim Management ü50, 24.01.2019
  4. Vera Bloemer, Interim-Managmenet: Top-Kräfte auf Zeit, Walhalla Fachverlag, Regensburg 2008
  5. Uwe Sunkel, Praxishandbuch Interim Management, 2014